Unternehmerbesuch Laufbanner 2024.jpg
Banner TPS
Banner_samINKONTAKT_DIN.jpg
Banner_samINKONTAKT_DIN.jpg
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow

Sie rücken mit schwerer Technik auf der "INKONTAKT" an und präsentieren auf dem Vorplatz der Uckermärkischen Bühnen Schwedt (ubs). Blitzende Traktoren und Erntemaschinen werden ein Gefühl davon vermitteln, dass der Umgang mit Hightech längst auch auf den uckermärkischen Äckern und in den Ställen der Region zum bäuerlichen Alltag gehört. "Landwirt zu sein heißt, hervorragend ausgebildet zu sein und mit modernster Technologie umgehen zu können", sagt Friedhelm Rogasch. Insofern könne die Messe auch genutzt werden, um mit alten Vorurteilen über die technische Zurückgebliebenheit bäuerlichen Wirtschaftens aufzuräumen.

Fragen zu dieser Technik und zu allen anderen Problemen und Aspekten, die die Landwirtschaft betreffen, werden die Vertreter des bäuerlichen Berufsstandes an einem Info-Stand beantworten können, der ebenfalls zur Präsentation des Bauernverbandes auf der "INKONTAKT" gehören wird. "Die 'INKONTAKT' ist die Wirtschaftsmesse der Region und wir sind ein Teil dieser Wirtschaft. Deshalb empfinden wir es als Pflicht, Präsenz zu zeigen", versichert Rogasch. Darüber hinaus wollen die Landwirte ihren Auftritt auf der Messe nutzen, um für eine Beschäftigung in der Landwirtschaft zu werben. Denn auch so mancher Landwirtschaftsbetrieb in der Region wird von Nachwuchssorgen geplagt.

"Wir freuen uns, dass die Landwirte die Gelegenheit nutzen, sich auf unserer Messe zu zeigen. Das erweitert die 'INKONTAKT' um einen wichtigen Themenbereich im Wirtschaftsleben der Uckermark. Und es ist ein Zeichen dafür, dass die Messe auch für die Landwirte als Marktplatz, als Ort der Begegnungen und des Knüpfens von Kontakten und Netzwerken funktioniert", sagt der Unternehmerpräsident Siegmund Bäsler. Das Engagement der Landwirte für die Messe sei auch deswegen hervorzuheben, weil am gleichen Wochenende die Brandenburger Landpartie stattfindet, auf der die uckermärkischen Bauern ebenfalls Flagge zeigen werden - zumal die landesweite Startveranstaltung der Landpartie in diesem Jahr in der Uckermark stattfindet.

Unsere Partner