uckermark

Feuer und Flamme für die Uckermark

Uckermark

Feuer und Flamme für die Uckermark

Vertreter von Wirtschaft und Hochschulen starten einen Zukunftsprozess für die Uckermark, den Barnim, die Metropolenregion Szczecin und Vorpommern. Die Unternehmervereinigung Uckermark e. V. hat diesen Prozess initiiert.

Projektpartner sind die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, die Universität Szczecin, die Hochschule Stralsund, die Unternehmervereinigung Uckermark e. V., die ICU Investor Center Uckermark GmbH, der Landkreis Barnim und die Stralsunder Mittelstandsvereinigung e. V.. Unternehmen der Region wie die PCK Raffinerie GmbH und die LEIPA GEORG LEINFELDER GmbH Schwedt/O. unterstützen das Vorhaben.

Unternehmer aus der gesamten Uckermark trafen sich am 9.10.2018 im Angermünder Bildungswerk, um sich über Fördermöglichkeiten ihrer bevorstehenden Digitalisierungsmaßnahmen beraten zu lassen. Sie fanden ein buntes Potpourri, angefangen bei den Möglichkeiten des Landes Brandenburg und des Bundes über das Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 und beratenden Unternehmen mit digitalen Lösungen.

Die Begeisterung der Kinder für Technik und Naturwissenschaften zu erhalten und zu fördern, ist Ziel des Grundschulprojekts TuWaS! (Technik und NaturWissenschaft an Schulen). Ziel ist, Lehrkräfte dabei zu unterstützen, Naturwissenschaft und Technik anschaulich und nachhaltig zu vermitteln. Die Einbindung von Wirtschaft, Schulverwaltung und Gesellschaft zählt ebenso zum Konzept wie die Evaluation. Die Unternehmervereinigung Uckermark e.V. unterstützt das Programm mit Geldspenden zur Anschaffung von Experimentiermaterial für Forschendes Lernen in der Grundschule.
 

Die Internationale Unternehmermesse in Gryfino am 01. September war ein großer Erfolg. 27 deutsche Aussteller und 36 polnische zeigten ihre Produkte und Dienstleistungen mit dabei die Bürgermeister der Städte Gryfino und Schwedt und die Präsidenten der Wirtschaftskammer Gryfino und der Unternehmervereinigung Uckermark.

Eberswalde (MOZ) Die Unternehmensnachfolge ist das Thema beim diesjährigen 13. Unternehmertag an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung. Ein Thema, das offenbar Publikum zieht. Schon im Vorfeld teilt die Einrichtung mit, dass mehr als 70 Vertreter von Firmen und Verbänden ihre Teilnahme in diesem Jahr zugesagt haben. Bestätigt wird das durch den vollen Saal im Haus 4 auf dem Stadtcampus. Eine Podiumsdiskussion und Best-Practice-Beispiele zum Schwerpunkt des Aktionstages stehen dort am frühen Nachmittag an.

Der 16. STeP-Kongress und die STeP-Grill-Party am 19. Juni 2018 auf dem Campus der Hochschule Stralsund hat nochmals deutlich gemacht, dass das STeP-Projekt eine wichtige Kommunikations- und Wissenstransfer-Plattform für die Regionalakteure aus Wissenschaft, Verwaltung und Wirtschaft ist. Die Praxis im Wissens- und Personaltranfer zeigt immer wieder, dass ein funktionierendes und gelebtes Beziehungsmanagement die Basis für gemeinsamen Erfolg von Projekten und kooperativen Strategien der Regionalentwicklung sind.

Beim Antenne Brandenburg Stammtisch zum Thema "Sperrung der B 198" am 18.6. in Groß Ziethen ging es heiß her. Eines wurde zum Ende allerdings zugesichert. "Wir bleiben auf jeden Fall im Zeitplan, bis Ende des Jahres ist die Sperrung vorbei."

Am kommenden Mittwoch findet die diesjährige Jahresmitglieder- und Wahlversammlung im Parkschlößchen Monplaisir Schwedt, Monplaisir 3, 16303 Schwedt statt. Der Beginn ist um 19:00 Uhr, Gespräche unter Mitgliedern und Buffet ab 18.00 Uhr. Gemäß unserer Satzung wollen wir das Jahr 2017 abrechnen und das Präsidium für die nächsten zwei Jahre wählen. Ich lade Sie ein, Ihr Mitbestimmungsrecht wahrzunehmen.


Sprechzeiten

Termine

Mitgliederwerbung

Partnerlinks

Informationen

Azubikarten

nach oben