uckermark

Feuer und Flamme für die Uckermark

Feuer und Flamme für die Uckermark

Kooperation des Uckermärkischen Regionalverbunds e.V. und der Unternehmervereinigung Uckermark e.V.
im Rahmen der Bildungsoffensive des Unternehmerverbands Brandenburg-Berlin e.V.


Als einer der größten deutschen Flächenlandkreise sieht die Uckermark sich bereits seit Jahrzehnten mit einer starken Überalterung der Gesellschaft und Infrastrukturproblemen konfrontiert. Folgen sind eine anhaltende Abwanderung junger, gut ausgebildeter Menschen und ein zunehmender Mangel an Fachkräften.

Die Mitglieder des Uckermärkischen Regionalverbunds (6 Bildungsdienstleister und 4 Arbeitsfördergesellschaften) setzen sich seit Anfang der 90er-Jahre für die Belange der Region ein. Sie sind die zentralen Partner der regionalen Unternehmen in der Arbeits- und Fachkräftesicherung und -entwicklung. Ihre Angebote reichen von der Beschäftigungsförderung, der Berufsorientierung und -vorbereitung und der schulischen Bildung über die unterschiedlichen Ausbildungsformate bis zur Weiterbildung für individuelle Adressatengruppen und Unternehmen. Sie sind seit langem zentrale Bausteine im sozialen und wirtschaftlichen Gefüge der Uckermark.

Durch ihren Einsatz für kleine und mittelständische Unternehmen in der Uckermark leistet die Unternehmervereinigung einen zentralen Beitrag für eine lebendige, wirtschaftsstarke und zukunftsfähige Region. Sie steht für attraktive Arbeitsplätze, für Arbeits- und Fachkräftesicherung und Fachkräfteentwicklung.
Gemeinsam möchten wir, Uckermärkischer Regionalverbund und Unternehmervereinigung Uckermark, mit der Entwicklung und Ausgestaltung einer regionalen nachhaltigen Bildungsstrategie die berufliche Aus- und Weiterbildung in den Fokus rücken. Unser oberstes Ziel ist es dabei, die Attraktivität und Wirtschaftskraft der Region durch den Aufbau von nachhaltigen Bildungsstrukturen zur Unterstützung des lebenslangen Lernens zu stärken. Ein wichtiger Partner ist dabei der Innovation Campus meBEST.

Unsere konkreten Ziele sind der Ausbau und die Effektivierung kommunikativer Strukturen und Verfahren zwischen Bildung und Wirtschaft, um

  1. Angebot und Nachfrage von Maßnahmen beruflicher Bildung besser aufeinander abzustimmen;
  2. im Dialog zwischen Bildung und Wirtschaft noch unbestimmte Bedarfe zu klären, Lernanlässe zu identifizieren und in partizipativen Verfahren innovative Bildungsformate zu entwickeln;
  3. Zukunftsfelder zu entwickeln, sowohl innovative wissenschaftlich-technische Bereiche, z.B. im Feld der Digitalisierung, der Mobilität, der Energieerzeugung und -speicherung, als auch im Bereich innovativer sozialer und wirtschaftsfördernder Strukturen, z.B. der Aufbau eines überbetrieblichen regionalen Fachkräftemanagements, um betriebsübergreifend Arbeits- und Fachkräfte zu finden, zu binden und zu entwickeln.


Wir sehen unsere Aufgabe in der Gestaltung einer Bildungslandschaft Uckermark zur Unterstützung lebenslangen Lernens. Wir fordern, dem Bereich der beruflichen Bildung mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Voraussetzung für eine erfolgreiche Bildungsarbeit ist eine gut funktionierende Infrastruktur. Als Aufgabe des Landkreises sehen wir es deshalb, den Infrastrukturausbau insbesondere in den Bereichen Breitband, ÖPNV und Kultur voranzutreiben. Um unsere Ziele zu erreichen, müssen alle beteiligten Akteure in der Uckermark an einem Strang ziehen. – Denn, um es mit den Worten Nelson Mandelas zu sagen:

„Bildung ist die mächtigste Waffe, die du verwenden kannst, um die Welt zu verändern.“

 

Susann Löscher                                                                                      Dr. Ulrich Menter

Vorsitzende des Uckermärkischen Regionalverbunds e.V.                     Präsident der Unternehmervereinigung Uckermark e.V.



Zum Positionspapier - hier klicken!




Die Kooperation wird begleitet durch das Projekt Netz_WB von der tamen. Entwicklungsbüro Arbeit und Umwelt GmbH. 

EU          Land Brandenburg                      Dieses Projekt wird


Termine

Zur Zeit sind keine Veranstaltungen verfügbar

Unternehmensbesuche mit der Landrätin

Zur Zeit sind keine Veranstaltungen verfügbar

Mitgliederwerbung

Partnerlinks

Informationen

Azubikarten

nach oben