HINWEIS!

Zur optimalen Nutzererfahrung nutzen wir auf unserer Website Cookies von Erstanbietern als auch von Drittanbietern zu Statistik und Marketingzwecken,
um Ihnen beste Erlebnisse online anbieten zu können.

uckermark

Feuer und Flamme für die Uckermark

Feuer und Flamme für die Uckermark

Am Mittwoch, den 09.05.2018 trafen sich in geselliger Runde im Ratssaal des Rathauses Angermünde UnternehmerInnen zum Unternehmerfrühstück. Der Veranstaltung waren auf Einladung der Unternehmervereinigung Regionalbereich Angermünde überraschend viele Mitgliedsunternehmen gefolgt. Alle Plätze waren im Ratssaal, der in traditioneller Partnerschaft wieder vom Bürgermeister Frederik Bewer zur Verfügung gestellt wurde, belegt.

ANGERMÜNDER WIRTSCHAFTS- UND KULTURTAGE ERLEBEN ENORMEN PUBLIKUMSZULAUF

Angermünde (MOZ) Zu einem wahren Besuchermagneten haben sich die Angermünder Wirtschafts- und Kulturtage (Wiku) entwickelt. Die Mischung aus Messe und Unterhaltungsprogramm zeigt Wirkung beim Publikum. Schwerpunktthema war diesmal Bildung.

Baufirmen hatten sich kaum unter die rund 50 Aussteller gemischt. Kein Wunder, sind ihre Auftragsbücher derzeit so voll, dass Bauherren über fehlende Kapazitäten klagen. Sie fühlen sich in einigen Branchen schon fast wie zu DDR-Zeit, als Handwerker mit guten Beziehungen gehandelt wurden. Und so hat sich das Konzept der ursprünglich als Bautage gegründeten Wiku gewandelt.

Unternehmensbesuche mit dem Landrat in der Region Angermünde
am 27.03.2018
 

Die Unternehmervereinigung Uckermark besucht viermal im Jahr gemeinsam mit dem Uckermark-Landrat Mitgliedsunternehmen in der Region. Unter dem Motto „Angermünde 2030" standen diesmal jedoch nicht Mitgliedsunternehmen sondern Newcomer Start-ups zum ersten Mal auf der Besuchsliste. Die Reise führte zu den Firmen VR Easy GmbH, dem Hotel 1912, dem Forstbetrieb HTH und der Gesellschaft für Gesundheit und Familie mbH.

Allgemeine Termine

Mitgliedertermine

Unternehmensbesuche mit der Landrätin

Mitgliederwerbung

Partnerlinks

Informationen

Azubikarten

nach oben