HINWEIS!

Zur optimalen Nutzererfahrung nutzen wir auf unserer Website Cookies von Erstanbietern als auch von Drittanbietern zu Statistik und Marketingzwecken,
um Ihnen beste Erlebnisse online anbieten zu können.

uckermark

Feuer und Flamme für die Uckermark

Herzlich willkommen bei der Unternehmervereinigung Uckermark e.V.

Feuer und Flamme für die Uckermark

Vergangenen Freitag fand im neuen Seminarbereich bei der LEIPA Georg Leinfelder GmbH das Kickoff-Meeting zum Kooperationsprogramm Interreg V A – „Wirtschaftliche Entwicklung durch aktive Kooperation zwischen den Hochschulen und Unternehmen der deutsch-polnischen Grenzregion“ statt. Dieses Pilotprojekt wird erstmals durch die Europäische Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Gut 80 Studenten aus Deutschland und Polen fanden sich zu diesen Meilenstein ein. Vertreter der Hochschulen aus Eberswalde (HNEE), Stralsund (HOST) und der Universität Szczecin, die Unternehmervereinigung Uckermark, Pressevertreter und die Geschäftsführung  von LEIPA waren ebenfalls zugegen.

Die Studierenden der drei Hochschulen wurden in 20 Kleingruppen, unter Betreuung ihrer Professoren und Experten von LEIPA, aufgeteilt und sollen nun betriebliche Forschungs- und Entwicklungsvorhaben erarbeiten. Die verschiedene Themenbereiche wurden von den entsprechenden Abteilungs,- und Bereichsleitern vorgestellt. Der Themenkatalog umfasst Projekte zu Produktion, Technologie, IT, Personal, CRM, Controlling und andere.

Bis Ende Januar 2020 sollen die Projektentwürfe fertig sein und von den Studenten öffentlich präsentiert werden.

Durch die Kooperationen erhofft man sich Austausch, Vernetzung und Kontaktmöglichkeiten von Studierenden, Institutionen und Unternehmen über die Grenze hinweg und versucht so dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken, sowie zur Lösung der strukturbedingten Probleme beizutragen.

Integriert in diese Veranstaltung fand eine Pressekonferenz statt. Einen interessanten Bericht dazu hat Frau Katharina Schmidt (MOZ) geschrieben.

Am 29.08.2019 nahmen unser Präsident, Dr.-Ing. Ulrich Menter, und zwei unserer Mitglieder, die Nachbarschafts-PC-Hilfe, am „#CapitalHero“ Event teil. Das Event wurde von der „Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Berlin Brandenburg“ ausgerichtet. Dieses Mal stellte sich der Armaturenentwickler „miscea“ in Großbeeren vor.

Des Weiteren besuchten die zwei Schüler Alan und Luca der Nachbarschafts-PC-Hilfe am 07.09.2019 die diesjährige „Internationale Funkausstellung“ in Berlin. Auf dieser werden jedes Jahr die neuesten Entwicklungen von etablierten Konzernen, aber auch von kleineren StartUps, ausgestellt. So konnten sie dort viele spannende Eindrücke von den modernsten Technologien gewinnen.

Sie filmten das Gesehene, um später ein Video zu erstellen, dass die vorgestellten Produkte sowohl der IFA, als auch des #CapitalHero Events präsentieren und erklären soll. Der Fokus des Videos liegt dabei auf Techniken, die Schüler in ein paar Jahren nutzen werden. Das Video ist nun auf ihrem YouTube Kanal (Nachbarschafts-PC-Hilfe) veröffentlicht. Es ist für alle, die sich für Technik interessieren, die wir in ein paar Jahren nutzen werden, nur zu empfehlen!

https://www.youtube.com/watch?v=bDOstjWBqIw

 

Im Rahmen unseres INTERREG Projektes INT 109  „Hochschule trifft Wirtschaft“, fand am 27. September 2019 die erste Auftaktvorlesung im neuen Konferenzsaal bei LEIPA Logistik GmbH in Schwedt statt.

Die ersten Vorlesungen hielten Herr Prof. Jörn  Mallok und Herr Prof. Dreiner von der Hochschule Eberswalde, Herr Prof. Dr. Dühring von der Hochschule Stralsund und Herr Prof. Hasch von Swiss Krono.

Das Projekt hat das Ziel durch intensive Zusammenarbeit der Hochschulen in Stralsund und Eberswalde, der Universität Szczecin und dem Unternehmerverband Uckermark e.V. aktive Kooperation von Hochschulen und Unternehmen zu fördern, Synergien freizusetzen und den Aufbau von Netzwerken  in der deutsch-polnischen Grenzregion zu stärken und voran zu treiben. 

Junge Studierende und Absolventen der kooperierenden Hochschulen aus Stralsund, Eberswalde und Szczecin können sich über das Potential der Unternehmen in unserer Region informieren. Mit Hilfe des Vorhabens sollen die Studierenden die Unternehmen vor Ort hautnah kennenlernen und sich über Praktikumsplätze, Themen für Bachelor- oder Masterarbeiten und Einstiegsmöglichkeiten in den Unternehmen informieren.

 

Am 25. Oktober fand die Jahresveranstaltung des Kooperationsprogramms INTERREG V A statt. Als Veranstaltungsort wurde diesmal das wunderschöne Theater in Schwedt gewählt.

Die Veranstaltung eröffnete gegen 10 Uhr Ursula Brautferger, Leiterin der Verwaltungsbehörde und Andre Nicke, Intendant der Uckermärkische Bühnen. 

Herr Olaf Wulf, Leiter des Gemeinsamen Sekretariats informierte über  die aktuelle Programmumsetzung des Kooperationsprogramms Interreg V A Mecklenburg-Vorpommern / Brandenburg / Polen. Es erhielten bisher 32 Projekte einen Fördervertrag. Die förderfähigen Gesamtausgaben dieser Projekte betragen zusammen 95,022 Mio. Euro. Diese Ausgaben werden durch die EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung mit insgesamt 76,099 Mio. Euro kofinanziert.

Interessante Gespräche über unser Projekt „Hochschule trifft Wirtschaft“, ein Rundgang durch das Theater und einen Probebesuch im großen Saal rundeten diese Jahresveranstaltung ab.

Integriert  in der Jahresveranstaltung fand ebenfalls der EC Day statt. Bei dem European Cooperation Day werden in hunderten lokalen Veranstaltungen, die von den Kooperationsprogrammen und deren Projekten in über 30 Ländern durchgeführt werden, die Errungenschaften der Zusammenarbeit in der Raumentwicklung gefeiert sowie Projektergebnisse präsentiert. Bei der Preisverleihung „INTERREG INTERaktiv“ gewannen in der Kategorie Logo: die Wojewodschaftskommendatur der Polizei Westpommerns (KWP Stettin) im INT110-Projekt "Korrelation der Identifizierung und Bekämpfung grenzüberschreitender terroristischer und krimineller Verbindungen im Bereich der Gen- und IT-Forschung". In der Kategorie Imagefilm: Stadt Stettin, des Landkreises Vorpommern – Greifswald, der Universität Greifswald, des Landkreises Uckermark und  der Regionalen Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) M-V e. V. im INT76-Projekt „Nachbarspracherwerb von der Kita bis zum Schulabschluss – der Schlüssel für die Kommunikation in der Euroregion POMERANIA“. In der Kategorie bestes multimediales Konzept: das Theaternetzwerk viaTEATRI im INT62-Projekt „Europäische territoriale Zusammenarbeit“.

Wir gratulieren an dieser Stelle allen Gewinnern und sind stolz, den Prozess der grenzübergreifenden Zusammenarbeit mitzugestalten.

Herzlichen Glückwunsch

wszystkiego najlepszego

 

Über 50 Aussteller aus der Region Schwedt und Polen nahmen, am 14. September 2019, an der Internationalen Unternehmermesse am Bollwerk in Gryfino, teil. Verschiedene Wirtschaftsunternehmen stellten sich der Handwerkskammer Gryfino, der Stadt Gryfino, der Stadt Schwedt, der Unternehmervereinigung Uckermark und dem Messepublikum vor. Die Messe diente der Förderung und Austausch deutsch-polnischer Wirtschaftskontakte. Bei sonnigen Wetter wurde ein buntes Bühnenprogramm und Attraktionen für die ganze Familie geboten, welches zum Erfolg der Leistungsschau maßgeblich beitrug.

50 Aussteller und ein kurzweiliges Bühnenprogramm lockten zum 17. Mal zur Angermünder Erlebnismesse am Kloster. Die Angermünder können stolz sein auf ihre Stadt. Das meinte Landrätin Karina Dörk bei der Eröffnung der Angermünder Wirtschafts- und Kulturtage am Sonnabend. Das Angermünder Bildungswerk hatte eine unterhaltsame Leistungsschau auf die Beine gestellt, als deren Schirmherr die Unternehmervereinigung Uckermark sich gerne zur Verfügung stellte.

Mehr als 100 lokale, regionale und internationale Unternehmen unterschiedlicher Branchen, stellten sich am 11. April 2019 bei der Stralsunder Unternehmens-, Praktikanten- und Absolventenbörse (SUPA) in den Fakultäten der Hochschule Stralsund vor. Sie präsentierten eine ganze Bandbreite aktueller Stellenangebote, darunter Studentenjobs, Praktika und Festanstellungen und warben mit allerlei Programm um Studierende und Absolventen.

Am 01. März 2019 feierte die Grundschule "Am Egelpfuhl" in Templin die Übergabe von 30 Schultrikots, im Wert von 1000,-€.

Zum Ende des letzten Jahres erreichte die Unternehmervereinigung Uckermark e.V. der Wunsch, so ein Vater der Schule, dass die sportlichen Leistungen der Schüler bei Wettkämpfen in Zukunft besser als Einheit erkannt werden können. Unserem Aufruf nach einem Spender ist Jens Enderling, Geschäftsführer der Betonwerk GmbH Milmersdorf, gefolgt.

Luca Dietrich (15) und Alan Ostaszewski (16) sind ganz normale Schüler und gehen in die 10. Klasse des Gauß Gymnasiums in Schwedt. Irgendwann begannen Sie die technischen Computerprobleme ihrer Familie und Nachbarn gemeinsam zu lösen. Im Sommer 2018 hatten sie die Idee der „Nachbarschafts-PC-Hilfe". Dr. Ulrich Menter lernte sie kennen, fand sie sympathisch und beschloss zusammen mit dem Präsidium die Unterstützung der jungen Leute in Ihrer Selbstständigkeit.

Am 22.1.19 lud die Unternehmervereinigung Uckermark zusammen mit dem Jobcenter und dem Landkreis zu einer Informationsveranstaltung zu den Förderinstrumenten des Landkreises für die Eingliederung von Mitarbeitern ins Kommunikationscentrum der Sparkasse Uckermark.

Newsletteran-/abmeldung

Gern, schicken wir Ihnen unseren Newsletter und damit für Unternehmer/innen wichtige Informationen.
Tragen Sie bitte dazu Ihren Namen und E-Mail-Adresse hier ein. Selbstverständlich können Sie sich jederzeit wieder mit einem Klick auf dem Abmeldelink, der sich in jedem Newsletter befindet, wieder abmelden.

captcha 


Sprechzeiten

Termine

Unternehmensbesuche mit der Landrätin

Mitgliederwerbung

Unternehmenssuche

Partnerlinks

Informationen

Azubikarten

nach oben