Digital-Förderprogramme für Handwerksbetriebe 2022 | 24.02.2022 Online-Seminar: Coworking in der Euroregion

Digital-Förderprogramme für Handwerksbetriebe 2022 | 24.02.2022 Online-Seminar: Coworking in der Euroregion
15. Juni 2024

wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen.

 

Digital-Förderprogramme für Handwerksbetriebe 2022


Sie wollen mit Ihrem Handwerksbetrieb digital durchstarten? Sowohl die Bundesländer als auch der Bund haben diverse Förderprogramme für das digitale Handwerk aufgelegt.

Gefördert werden unter anderem Projekte in den Themenfeldern Prozessdigitalisierung, Geschäftsmodellentwicklung, technische Investition und IT-Sicherheit. Im Folgenden haben wir einen Überblick für Sie zusammengestellt.

Wenn Interesse an einem Förderprogramm besteht, empfehlen wir, das Erstgespräch über die Beantragung von Fördermitteln mit den für Sie zuständigen Handwerkskammern oder Digitalisierungszentren zu führen.

Sie suchen nach Orientierung, welche Form der Digitalisierung in Ihrem Betrieb sinnvoll ist? Nutzen Sie unseren Digitalisierungs-Check.


Förderprogramme für Handwerksbetriebe auf Bundesebene

Förderprogramm „Digital Jetzt“
Die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) eingeführte Investitionsförderung bietet kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) finanzielle Zuschüsse für den Einsatz von digitalen Technologien. Mittelständische Unternehmen aus allen Branchen, einschließlich Handwerksbetriebe und freie Berufe, die Digitalisierungsvorhaben planen, können hier eine Förderung beantragen.

Förderprogramm go-digital
KMU mit bis zu 100 Mitarbeitenden können 50% Zuschuss für Beratungs- und Umsetzungsmaßnahmen erhalten. Gefördert werden Maßnahmen in den Bereichen Digitalisierungsstrategie, IT-Sicherheit, Digitalisierte Geschäftsprozesse, Datenkompetenz und Digitale Markterschließung.

Das besondere an go-digital ist, dass der gesamte Verwaltungsaufwand im Förderprozess inklusive der Antragsstellung direkt vom Beratungsunternehmen erledigt wird.



Förderprogramme auf Landesebene

Berlin: Transfer BONUS
KMU können in Berlin durch das Förderprogramm Transfer BONUS finanzielle Unterstützung für innovative Ideen erhalten. Dabei werden technologieorientierte Unternehmen beispielsweise für die Entwicklung neuer Produkte oder die Etablierung neuer Geschäftsmodelle gefördert.


Brandenburg: Brandenburgischer Innovationsgutschein
Mit diesem Förderprogramm werden KMU im Hinblick auf Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten und Digitalisierungsmaßnahmen unterstützt. Ziel ist es, die Innovationsfähigkeit von Unternehmen zu stärken.


Mecklenburg-Vorpommern: DigiTrans
Die DigiTrans-Förderung unterstützt die digitale Transformation von mittelständischen Unternehmen. Investitionsförderung wird in den Schwerpunkten der digitalen Geschäftsmodelle, der Umstellung auf digitale Prozesse sowie in der IT-Sicherheit angeboten.


QuelleZentralverband des Deutschen Handwerks e.V. (ZDH)


 24.02.2022  Online-Seminar: „Coworking als Impuls für die wirtschaftliche Entwicklung in der Euroregion POMERANIA“

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Berufswelt befindet sich nicht nur aufgrund der Covid-19-Pandemie im raschen Wandel. Die digitale und global vernetzte Arbeitsweise ist schon längst zum Alltag geworden und das Modell der festen Arbeitszeiten scheint auszudienen. Heute setzen sich immer mehr moderne Arbeitsformen, wie z.B. das Coworking, durch. Das öffentliche Interesse daran wächst, was auch die steigende Anzahl der Aufrufe bei Google bestätigt. Daher möchten wir uns in unserem Online-Seminar speziell dem Thema Coworking widmen:
Welche Trends sind in der Zukunft zu erwarten? Inwiefern ist Coworking eine Chance für ländliche Regionen? Welche Bedeutung hat Coworking für die lokale Gemeinschaft? Welche Herausforderungen warten auf Betreiber und Nutzer? Welches Potenzial bietet die deutsch-polnische Grenzregion in diesem Bereich? Die Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie in unserem deutsch-polnischen Online-Seminar am 24.02.2022.
Unsere Referenten – Vertreter der Kommunen, Betreiber und Nutzer der Coworking Spaces – stellen ihre Ideen vor, diskutieren über erfolgsversprechende Strategien, Chancen für die Unternehmen vor Ort und Erwartungen an die zukünftigen Entwicklungen. Bei der Veranstaltung werden sich bereits existierende bzw. geplante deutsche und polnische Coworking Spaces präsentieren.
Zielgruppe des Online-Seminars sind deutsche und polnische Start-ups, KMUs, Vertreter der Kommunen und Wirtschaftsförderer, die sich mit dem Konzept (und der Geschäftsidee) auseinandersetzen und erfahren möchten.
Gerne können Sie Einladung zu der Veranstaltung an potentiell Interessierte weiterschicken.

Eckdaten
Online-Seminar: „Coworking als Impuls für die wirtschaftliche Entwicklung in der Euroregion POMERANIA“
Termin: 24.02.2022 / von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Teilnahme: kostenlos, über die Plattform „Zoom“; der Link wird unmittelbar vor der Veranstaltung verschickt
 

Anmeldung

Programm

 
Die Veranstaltung wird simultan übersetzt.
Für Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter des Service- und BeratungsCentrums Strausberg telefonisch (+49 3341 3353721) gerne zur Verfügung.
 
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Martin Hanf,  Dr. Przemysław Jackowski
Service- und BeratungsCentrum  der Euroregion POMERANIA für Barnim und Uckermark
Berliner Str. 52e, Zi. 319, 16303 Schwedt (Oder)
Tel.:  +49 (0) 33 32 - 53 8 925, Fax:  +49 (0) 33 32 - 53 89 29
sbc.barnim.uckermark(at)pomerania.net, www.sbcud.net


Quellewww.sbcud.net


Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen möchten, können Sie diesen hier » abbestellen
Herausgeber: Unternehmervereinigung Uckermark e.V. · Berliner Straße 52e · 16303 Schwedt/Oder · Tel.: 03332 2670912 · info@uv-uckermark.de