uckermark

Feuer und Flamme für die Uckermark

Herzlich willkommen bei der Unternehmervereinigung Uckermark e.V.

Feuer und Flamme für die Uckermark

1. Kommunalen Bildungsbericht des Landkreises Uckermark.

 

 

Der Landkreis Uckermark braucht mehr und bessere Bildung. Das zeigen die Zahlen, Daten und Fakten des 1. Kommunalen Bildungsbericht des Landkreises Uckermark.

Der Bildungsbericht ist in die Handlungsfelder A Rahmenbedingungen, B Frühkindliche Bildung, C Schulische Bildung, D Berufliche Bildung, E Erwachsenenbildung und F Bildungsbereichsübergreifende Angebote / Lebenslanges Lernen / Non-formale Bildung aufgeteilt.

Die wichtigsten Kennzahlen in der Übersicht:

A Rahmenbedingungen

  • 13,6 % Bevölkerungsrückgang von 2005 zu 2017
  • 54,9 % der Bevölkerung sind 50 Jahre und älter (31.12.2017)
  • 8,5 % der Erwerbspersonen sind ohne Berufsausbildung
  • 11,3 % Arbeitslosenquote insgesamt
  • 13,7% Arbeitslosenquote 15 bis 25 Jahre
  • 24,5 % SGB II – Quote unter 15 Jahre


B Frühkindliche Bildung

  • 18,6 % der Kleinkinder und 26,5 % der Einschulungskinder mit Sprach- und Sprechstörungen
    • Von den Einschulungskindern wachsen mit schulrelevanten Entwicklungsdefiziten 63,5 %, mit Sprach- und Sprechstörungen 50,8 %, mit Rückstellungsempfehlung 21,8 % in Familien mit niedrigem Sozialstatus auf.
  • 36,3 % der Einschulungskinder mit schulrelevanten Entwicklungsdefiziten
  • 23,4 % der Einschulungskinder stammen aus Familien mit niedrigem Sozialstatus
  • 15,7 % des pädagogischen Personals verfügt nicht über eine pädagogische Ausbildung
  • Ca. 97 % der Kinder zwischen 3 bis unter 6 Jahren besuchen Kindertagesstätten.
  • Anteil der über 50-jährigen Erzieherinnen in Kitas 41 %, in Kindertagespflegestellen 61 %.


C Schulische Bildung

  • 21,7 % der Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren wachsen in SGB II Bedarfsgemeinschaften auf
  • 2,34 % der Schüler aus Grundschulen und 3,28 % der Schüler aus Oberschulen wechselten auf die Förderschule
  • 11,0 % der Schulabgänger gesamt verfügen über keinen Hauptschulabschluss / Berufsbildungsreife
  • 4,6 % der Schüler aus Gesamtschulen und 3,9 % der Schüler aus Oberschulen schließen die Schule ohne Hauptschulabschluss ab

 
D Berufliche Bildung

  • 45,4 % Rückgang der Wohnbevölkerung zwischen 15 und 24 Jahren von 2005 bis 2017 im Land Brandenburg und um 56,3 % im Landkreis Uckermark
  • 1.627 Schüler an beruflichen Schulen im Landkreis Uckermark (2017/18)
    • davon 61 % an der Berufsschule
    • 16,8 % der Schüler an beruflichen Schulen sind im Übergangsystem
  • 34 von 327 anerkannten Ausbildungsberufen werden an beruflichen Schulen im Landkreis Uckermark angeboten (2018/19)
  • ~ 800 Jugendliche (38,3 %) pendeln an berufliche Schulen außerhalb des Landkreises Uckermark
  • 1.248 Jugendliche werden 2017/18 in Uckermärkischen Betrieben ausgebildet
  • 75 % (2016/17) und 82,1 % (2014/15) der Schüler beruflicher Schulen im Landkreis erhielten ein Abschlusszeugnis (unter den Brandenburger Durchschnittswerten)


E Erwachsenenbildung

  • 8,6 % Weiterbildungsquote 2014/15 (Landesdurchschnitt 11 %)

 
F Bildungsbereichsübergreifende Angebote

  • 100.000 € Jahresbudget Bildungsförderrichtlinie
  • 107.400 € Jahresbudget Kulturförderrichtlinie (2019)
  • 200.000 € Jahresbudget Sportförderung (2019)
  • Mehr als 180 Sportvereine
  • Ca. 15 % der Bevölkerung ist im Sport organisiert
  • 10 Bibliotheken im Landkreis Uckermark
     

Weitere Informationen dazu finden Sie hier:​

Übersicht zum 1. Kommunalen Bildungsbericht des Landkreises Uckermark

Newsletteran-/abmeldung

Gern, schicken wir Ihnen unseren Newsletter und damit für Unternehmer/innen wichtige Informationen.
Tragen Sie bitte dazu Ihren Namen und E-Mail-Adresse hier ein. Selbstverständlich können Sie sich jederzeit wieder mit einem Klick auf dem Abmeldelink, der sich in jedem Newsletter befindet, wieder abmelden.

captcha 


Sprechzeiten

Termine

Mitgliederwerbung

Unternehmenssuche

Partnerlinks

Informationen

Azubikarten

nach oben