HINWEIS!

Zur optimalen Nutzererfahrung nutzen wir auf unserer Website Cookies von Erstanbietern als auch von Drittanbietern zu Statistik und Marketingzwecken,
um Ihnen beste Erlebnisse online anbieten zu können.

uckermark

Feuer und Flamme für die Uckermark

Herzlich willkommen bei der Unternehmervereinigung Uckermark e.V.

Feuer und Flamme für die Uckermark

Mehr als 100 lokale, regionale und internationale Unternehmen unterschiedlicher Branchen, stellten sich am 11. April 2019 bei der Stralsunder Unternehmens-, Praktikanten- und Absolventenbörse (SUPA) in den Fakultäten der Hochschule Stralsund vor. Sie präsentierten eine ganze Bandbreite aktueller Stellenangebote, darunter Studentenjobs, Praktika und Festanstellungen und warben mit allerlei Programm um Studierende und Absolventen.

Als eine der größten regionalen Firmenkontaktmessen Mecklenburg-Vorpommerns bringt die SUPA in bemerkenswert erfolgreicher Weise alle zwei Jahre Schüler, Studierende, in Aus- und Weiterbildung befindliche Personen sowie Hochschulabsolventinnen und -Absolventen mit Unternehmen in Kontakt. Auch in diesem Jahr boten die Aussteller dazu eigene Workshops, Seminare und jede Menge Material an. Studierende konnten beispielsweise einen CV Check vornehmen oder Bewerbungsfotos anfertigen lassen. In einer IT-Lounge wurden Möglichkeiten des 3D-Druckes erklärt und kleine Wettkämpfe mit LED-Spielen durchgeführt. Vorträge zur Zukunftsbranche Gesundheitswesen, zur individuellen Stärkenanalyse, zu Windows Hacking oder anderen Themen ergänzten das Programm.

Vor allem brachten die Aussteller jedoch eine Vielzahl an Stellenausschreibungen und Jobangeboten mit. Das Interesse am direkten Austausch mit den Studierenden war deutlich zu spüren, denn die regionale Wirtschaft strebt selbstverständlich an, die hervorragend ausgebildeten Fachkräfte hier zu halten. Die praxisnahe Ausbildung und starke regionale Vernetzung machen die Hochschule Stralsund dabei zu einem attraktiven Partner in der beruflichen Vorbereitung der Absolventinnen und Absolventen. Das Duale Studium zeigt sich als ein besonders gefragtes Modell, Studierende frühzeitig als Fachkräfte in den Unternehmen aufzubauen und einzubinden. Ein sicherer Arbeitsplatz und ausgezeichnete Entwicklungschancen in einer Region mit hoher Lebensqualität sind die Vorteile zweier Ausbildungspartner.

Zusätzlich bot auf der SUPA die Deutsch-Polnische Lounge Möglichkeiten zum entspannten Kennenlernen von Unternehmen der Grenzregion. Mit dem grenzüberschreitenden Kooperationsprojekt „Hochschulen & Wirtschaft in der Pomerania-Region“ möchten die drei Hochschulen Eberswalde, Szczecin (Stettin) und Stralsund im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten Programms "Interreg V A" Studierende aller Fachrichtungen in direkten Kontakt zu Unternehmen aus beiden Ländern bringen. Während regelmäßig stattfindenden Firmenbesichtigungen, interaktiven Workshops und wissenschaftlichen Fachtagungen stellen Firmen der Pomerania-Region ihre Möglichkeiten für Praktika, Bachelor- und Masterarbeiten, wissenschaftlicher Kooperationen bzw. Einstiegsmöglichkeiten vor. Am 12. April waren Studierende in der Region Stralsund unterwegs und sahen sich verschiedenste Unternehmen vor Ort an.

Bestärkt durch die vielen positiven Rückmeldungen der Aussteller zeigt sich Hochschulrektorin Prof. Petra Maier äußerst zufrieden mit beiden Tagen: „Das Format der SUPA ist so erfolgreich wie beim ersten Mal. Das persönliche Gespräch ist nach wie vor die zielführendste und wirksamste Möglichkeit, um sich über Berufe zu informieren und zu Karrierechancen ins Gespräch zu kommen. Für das Pomerania-Projekt kommt der überregionale kulturelle Austausch hinzu. Oftmals wissen Studierende gar nicht, welche hervorragenden Möglichkeiten sich ihnen über die Landesgrenzen hinweg bieten.“

Weitere Informationen finden Sie unter https://supa-2019.hochschule-stralsund.de/de/startseite/ 

Newsletteran-/abmeldung

Gern, schicken wir Ihnen unseren Newsletter und damit für Unternehmer/innen wichtige Informationen.
Tragen Sie bitte dazu Ihren Namen und E-Mail-Adresse hier ein. Selbstverständlich können Sie sich jederzeit wieder mit einem Klick auf dem Abmeldelink, der sich in jedem Newsletter befindet, wieder abmelden.

captcha 


Sprechzeiten

Termine

Unternehmensbesuche mit der Landrätin

No events found.

Mitgliederwerbung

Unternehmenssuche

Partnerlinks

Informationen

Azubikarten

nach oben