uckermark

Feuer und Flamme für die Uckermark

Feuer und Flamme für die Uckermark

Chronik

Sehr geehrte Besucher unserer Webseite!

Mit der Gründung der Unternehmervereinigung Uckermark e.V. am 28.10.1998 haben sich kleine und mittlere Unternehmen des Landkreises Uckermark zusammengeschlossen, um die Interessen ihrer Mitglieder gegenüber

  • den kommunalen Vertretungen, Verwaltungen und den politischen Parteien,
  • den Landes-, Bundes- und europäischen Parlamenten und Behörden,
  • den Verbänden und Kammern und
  • der Wirtschaftsförderung Uckermark GmbH zu vertreten.

Bis zu heutigen Tag ist die Zahl der Mitglieder stetig angestiegen.

Die bemerkenswerten Höhepunkte im Leben der Unternehmervereinigung Uckermark e.V. können Sie in unserer Chronik nachlesen.

Ein großes Thema ist ja immer noch der zukünftige „Stadthafen“.

 

Der große „Stadthafen“ ist mit der Bürgerbefragung nicht mehr aktuell. Im Dezember haben die Stadtverordneten dazu einen aktuellen Beschluss gefasst mit folgenden Eckpunkten:

Das gesamt Areal vom ehemaligen GPG-Gelände, Parkplatzanlage am Kriegerdenkmal und der
„Postablage“ soll entwickelt werden. Dabei werden einzelne Entwicklungsabschnitte mit folgenden
Schwerpunkten definiert:


a. Die aktuelle Anlegemöglichkeit an der „Postablage“ soll schwerpunktmäßig für
motorbetriebene Sport- und Freizeitboote beibehalten werden. Die aktuelle Anzahl an
Liegeplätze bleiben erhalten. Über eine Station zur Vermietung von Booten wird nach
Absprache zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden.


b. Eine Erweiterung der Infrastruktur hinsichtlich des modernen Wassertourismus soll
vorgenommen und in das Stadtbild integriert werden.


c. Eine Anlegestelle, schwerpunktmäßig für den muskelkraftbetriebenen
Wassertourismus, soll an dem ehemaligen GPG-Gelände integriert werden. Eine
geeignete Infrastruktur mit attraktiver Steganlage soll dafür geschaffen werden.


d. Auf dem GPG-Gelände wird eine öffentliche Parkanlage ohne öffentlichen PKW
Verkehr inkl. Kinderspielplatz entwickelt.


e. Der Parkplatz am Denkmal wird befestigt und es werden Caravanstellplätze für die
Kurzzeitnutzung (1-2 Tage) mit entsprechender Infrastruktur integriert.
Das Denkmal soll restauriert und erhalten, die Parkanlage ansprechend in
die Nutzung und in das Stadtbild eingearbeitet werden.


f. Die Feuerwehrzufahrt und Slipanlage wird in den Bereich unterhalb des Denkmals
verlegt.


Das sind Eckpunkte und sozusagen ein Grundgerüst und soll zu einem Konzept ausgestaltet werden. Wir wollen Schritt für Schritt vorgehen.
Da eine Einwohnerversammlung derzeit nicht möglich ist, möchte ich Sie auffordern, Ihre Meinungen, Vorstellungen, Hinweise zu diesem Beschluss per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Post bei uns einzureichen. Vielleicht kann auch einer schön zeichnen, Pläne entwickeln.

Darüber freuen wir uns natürlich auch sehr.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit. Es ist wichtig zu wissen, was Sie sich vorstellen können, was Sie für unsere Stadt wollen.


Bleiben Sie gesund.


Es grüßt Sie Ihre Bürgermeisterin Karola Gundlach

 

 

Quelle: Stadt Lychen

 

Pressemeldung - hier klicken!


Sprechzeiten

Termine

Unternehmensbesuche mit der Landrätin

Zur Zeit sind keine Veranstaltungen verfügbar

Mitgliederwerbung

nach oben