uckermark

Feuer und Flamme für die Uckermark

Feuer und Flamme für die Uckermark

Chronik

Sehr geehrte Besucher unserer Webseite!

Mit der Gründung der Unternehmervereinigung Uckermark e.V. am 28.10.1998 haben sich kleine und mittlere Unternehmen des Landkreises Uckermark zusammengeschlossen, um die Interessen ihrer Mitglieder gegenüber

  • den kommunalen Vertretungen, Verwaltungen und den politischen Parteien,
  • den Landes-, Bundes- und europäischen Parlamenten und Behörden,
  • den Verbänden und Kammern und
  • der Wirtschaftsförderung Uckermark GmbH zu vertreten.

Bis zu heutigen Tag ist die Zahl der Mitglieder stetig angestiegen.

Die bemerkenswerten Höhepunkte im Leben der Unternehmervereinigung Uckermark e.V. können Sie in unserer Chronik nachlesen.

Zusammen mit dem  Bürgermeister der Stadt Prenzlau, Hendrik Sommer, und dem Regionalpräsidenten der Region Prenzlau der Unternehmervereinigung Uckermark, Dirk Naujokat-Großpietsch, trafen Mitglieder und Gäste der Unternehmervereinigung sich am 25.9. zum Unternehmerfrühstück in der Uckermärkischen Werkstätten gGmbH Prenzlau.  Der Tisch war gedeckt und das Buffet vorbereitet. Mein Fazit, ich bin erstaunt, welchen wichtigen Beitrag Menschen mit Behinderung für unsere Gesellschaft leisten können.

Jutta Frank, Geschäftsführerin, und Carsten Lüder, Werkstattleiter, sprühten voll Energie bei der anschließenden Führung Ihrer Gäste durch die Werkstätten: „Wussten Sie, dass wir Ihre Anzüge hier in unserer Wäscherei reinigen können und dass wir Hauptlieferant für Schmutzwassersiebe für einen Armaturenhersteller sind?“. Unter dem Dach der Uckermärkischen Werkstätten gGmbH arbeiten über 500 Menschen in der gesamten Uckermark in den Arbeitsbereichen: Gravur, Industrie-, Elektro- und Elektronikmontage, Metall, Tischlerei, Schneiderei, Druckerei, Gärtnerei, Hauswirtschaft, Kantine, Wäscherei, Garten- und Landschaftspflege und im Café Herzlich im ehemaligen HADIS-Gebäude in Prenzlau. Nach dem Rundgang ist vor dem nächsten Auftrag, Hanka Mittelstädt von der Ucker-Ei GmbH, überlegt die Verpackung von ihren einzelnen gekochten Eiern, „Ei-to-Go“, in die Hände der Uckermärkischen Werkstätten gGmbH zu legen. Gute Idee, finde ich und werde demnächst selbst meine Hosen zur Änderungsschneiderei bringen.

 

prenzlau fruehstueck 1

prenzlau fruehstueck 2

prenzlau fruehstueck 3

prenzlau fruehstueck 4

 


Sprechzeiten

Termine

Unternehmensbesuche mit der Landrätin

Zur Zeit sind keine Veranstaltungen verfügbar

Mitgliederwerbung

nach oben