uckermark

Feuer und Flamme für die Uckermark

Herzlich willkommen bei der Unternehmervereinigung Uckermark e.V.

Feuer und Flamme für die Uckermark

INT 181: Hochschule trifft Wirtschaft; Deutsch-polnischer Innovation Campus - Ein innovatives Pilotprojekt | Uniwersytet spotyka się z biznesem; Polsko-Niemiecki Kampus Innowacji - innowacyjny projekt pilotażowy

 

Int5a Foerderhinweis DE

 

Am kommenden Montag, den 06.12.21 findet die 3. und letzte ganztägige Vorlesung zum Thema "Unternehmensnachfolge" im Rahmen des Interreg Projektes 181 statt. Das von der Europäischen Union geförderten Projektes ermöglicht die Vernetzung und eine enge Zusammenarbeit zwischen der Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde, der Hochschule Stralsund und der Universität Szczecin, den regionalen Unternehmen und der Unternehmervereinigung Schwedt. Aufgrund der aktuellen Kontaktbeschränkungen für Lehrveranstaltungen findet die Vorlesung diesmal als digitale Veranstaltung statt.

Dr. Milos Stefanović, Geschäftsführer der Bürgschaftsbank Brandenburg sowie Dr. Ulrich Menter, Präsident der Unternehmervereinigung werden unter anderem über die Planbarkeit einer Unternehmensnachfolge referieren, über Businessmodelle und Finanzierung. In digitalen Workshop-Gruppen werden die Studierenden aktiv das strategische Entwickeln eines Business üben. Mit dem nötigen Know-How, guter Vorbereitung und Engagement könnte die Unternehmensnachfolge für einige TeilnehmerInnen jenes werden - eine exzellente Perspektive!


Grußwort von Herrn Dr. Ulrich Menter



Kontakt:
Unternehmervereinigung Uckermark e.V.
Sylvia Menter - Projektmitarbeiterin - 
Berliner Straße 52e
16303 Schwedt/Oder
Tel.: 03332 2670910
Handy: 01721546609
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Projekt INT 181 wird durch die Europäische Union aus Mitteln des Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.
 
Das Projekt wird durch die Kooperationspartner: die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) – LEAD, der Hochschule Stralsund (HOST), der Universität Szczecin (US) und der Unternehmervereinigung Uckermark e.V. (UVU) realisiert.

polish flag 1859320 1280    Polnische Fassung / polski

 

Komunikat prasowy na temat 3 wykładu „Sukcesja w firmach”

W najbliższy poniedziałek, 06.12.21, odbędzie się trzeci i ostatni całodniowy wykład na temat „Sukcesja w firmach" w ramach projektu Interreg 181. Projekt ten, dofinansowany przez Unię Europejską, umożliwia tworzenie sieci kontaktów i ścisłą współpracę pomiędzy uczelniami Hochschule für nachhaltige Entwicklung w Eberswalde, Hochschule Stralsund i Uniwersytetem Szczecińskim, regionalnymi przedsiębiorstwami oraz stowarzyszeniem Unternehmervereinigung Schwedt. Ze względu na obowiązujące ograniczenia w kontaktach podczas zajęć dydaktycznych, tym razem wykład odbędzie się w formie wirtualnej.

Dr Milos Stefanović, prezes Bürgschaftsbank Brandenburg, oraz dr Ulrich Menter, prezes stowarzyszenia Unternehmervereinigung, wygłoszą wykłady na takie tematy jak: planowanie sukcesji przedsiębiorstwa, modele biznesowe i finansowanie. W wirtualnych grupach warsztatowych studenci będą aktywnie ćwiczyć strategiczny rozwój przedsiębiorstwa. Dzięki niezbędnemu know-how, dobremu przygotowaniu i zaangażowaniu, sukcesja w firmach może stać się dla niektórych uczestników – wspaniałą perspektywą!

 
Powitanie poprowadzi pan dr Ulrich Menter



Kontakt:
Unternehmervereinigung Uckermark e.V.
Sylvia Menter - Koordynator projektu
Berliner Strasse 52e
16303 Schwedt nad Odrą
Tel.: 03332 2670910
Tel. kom.: 01721546609
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Interreg Projekt INT 181 jest finansowany przez Unię Europejską ze środków Europejskiego Funduszu Rozwoju Regionalnego (EFRE).
 
Projekt realizowany jest przez partnerów współpracy: Wyższą Szkołę Nauk Stosowanych w Eberswalde (HNEE) - LEAD, Wyższą Szkołę Nauk Stosowanych w Stralsundzie (HOST), Uniwersytet Szczeciński (US) oraz Stowarzyszenie Przedsiębiorców Uckermark e.V. (UVU) zostały zrealizowane.

 

Newsletteran-/abmeldung

Gern, schicken wir Ihnen unseren Newsletter und damit für Unternehmer/innen wichtige Informationen.
Tragen Sie bitte dazu Ihren Namen und E-Mail-Adresse hier ein. Selbstverständlich können Sie sich jederzeit wieder mit einem Klick auf dem Abmeldelink, der sich in jedem Newsletter befindet, wieder abmelden.

captcha 


Termine

Unternehmensbesuche mit der Landrätin

Mitgliederwerbung

Unternehmenssuche

Partnerlinks

Informationen

Azubikarten

nach oben